Rüdiger vom Bruch

Rüdiger vom Bruch

Rüdiger vom Bruch, geboren 1944, Promotion und Habilitation in München, nach Lehrtätigkeit in München, Regensburg und Tübingen 1993–2011 Lehrstuhl für Wissenschaftsgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin. Forschungsschwerpunkte Wissenschafts- und Universitätsgeschichte 18.–20. Jh., Publikationen u.a.: Bürgerlichkeit, Staat und Kultur im Deutschen Kaiserreich, 2005; Gelehrtenpolitik, Sozialwissenschaften und akademische Diskurse in Deutschland im 19. und 20. Jahrhundert, 2006; (Hg. mit B. Kaderas:) Wissenschaften und Wissenschaftspolitik. Bestandsaufnahmen zu Formationen, Brüchen und Kontinuitäten im Deutschland des 20. Jh.,2002.


 

Im Verlag erschienen

Die Leopoldina Die Leopoldina
...zurück
Praktische Anwendung finden nicht die richtigsten Theorien, sondern die einfachsten Theorien.
Konrad Zuse (1910–1995)

Neuerscheinungen