Leopold Silberstein
     
Konrad Herrmann

Leopold Silberstein

Slawist und Philosoph

336 Seiten, 50 Abb., 17 x 24 cm, Broschiert
Juni 2015
28,– €
sofort lieferbar
ISBN 978-3-95410-056-9
Bestellen

Dieses Buch rekonstruiert das vergessene Leben und Werk des jüdischen Gelehrten Leopold Silberstein (1900 –1941). In seinem kurzen Leben hat Silberstein über 100 Publikationen zum Thema Slawistik, Philosophie und Soziologie herausgebracht. Seine philosophischen Ansichten waren von der Entlarvung der Rassentheorien geprägt. Nach dem Studium und ersten Forschungen in Berlin emigrierte Silberstein 1933 vor dem Terror der Nazis nach Prag. Obwohl er dort als Ausländer keine Arbeitserlaubnis erhielt, gelang es ihm, eine Stellung als Lektor des Tschechischen an der Universität Tartu zu erhalten. 1941 wurde er hier von Faschisten ermordet, weil er Jude war. Dem Leser eröffnen sich die Welt der Berliner Slawisten vor 1933, das reiche wissenschaftliche Leben in Prag mit dem Prager Linguistischen Zirkel und anderen Gesellschaften, die Gelehrtenkreise an der Universität Tartu und schließlich der grauenvolle Holocaust in Estland. In zahlreichen Originaldokumenten lebt Leopold Silberstein als Wissenschaftler, Freund und Familienvater wieder auf.


Auch erhältlich bei unseren Partnerbuchhandlungen oder bei:

Amazon.deLibri.deSchweitzer-Online.deGeniaLokalWeltbild.deLehmans.de
Konrad Herrmann

Konrad Herrmann

Konrad Herrmann, Dr. Ing., 1945 geboren, studierte Maschinenbau und Sinologie und war als Messtechniker in der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt beschäftigt. Er übersetzte verschiedene Werke der klassischen und zeitgenössischen chinesischen Literatur. In den vergangenen Jahren erforschte er das Leben des jüdischen Slawisten Leopold Silberstein.

Presseinformation

Konrad Herrmann
Leopold Silberstein
Slawist und Philosoph
394 Seiten, 60 Abb., Pb.
28,- € [D]
ISBN 978-3-95410-056-9

Das Werk des jüdischen Slawisten, Philosophen und Soziologen Leopold Silberstein (1900–1941) ist geprägt von der Entlarvung der Rassentheorien des Nationalsozialismus. Die Flucht vor dem Terror der Nazis führte ihn von Berlin über Prag nach Tartu, wo er als Lektor für tschechische Sprache und Literatur an der Universität arbeitete. 1941 wurde Silberstein Opfer des Holocaust in Estland.
Der vorliegende Band rekonstruiert Silbersteins Leben und Werk und gibt zugleich Einblick in die Welt der Berliner Slawisten vor 1933, in das reiche wissenschaftliche Leben in Prag und in die Gelehrtenkreise an der Universität Tartu. Zahlreiche Originaldokumente zeigen Silberstein als Wissenschaftler, Freund und Familienvater.

Konrad Herrmann, Dr. Ing., 1945 geboren, studierte Maschinenbau und Sinologie und war als Messtechniker in der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt beschäftigt. Er übersetzte verschiedene Werke der klassischen und zeitgenössischen chinesischen Literatur. In den zurückliegenden Jahren erforschte er das Leben Leopold Silbersteins.

Kontakt und weitere Informationen
Ingrid Kirschey-Feix, Presse
be.bra wissenschaft verlag
Tel. 030-440 238 12, Fax 030-440 238 19
presse@bebraverlag.de

...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten
Leser, die nicht lesen können, sind ein Trost für Autoren, die nicht schreiben können.
Manfred Hinrich, (*1926)

Neuerscheinungen