Im Riss zweier Epochen
     
Peter Ulrich Weiß, Jutta Braun

Im Riss zweier Epochen

Potsdam in den 1980er und frühen 1990er Jahren

540 Seiten, 17,5 x 24,5 cm, Gebunden mit Schutzumschlag. Gebunden, 101 schw.-w. Abb. , 2. Auflage
März 2019
Buch 40,– € / E-Book 30,99 €
sofort lieferbar
ISBN 978-3-95410-240-2
Bestellen E-Book bestellen


Nah an der Systemgrenze zum »Klassenfeind « gelegen, war Potsdam ein Ballungszentrum von Militärs, Kadereliten und SED-Funktionsträgern. Ungeachtet ihres Rufes als »rote Bezirksstadt « wurde die Havelmetropole in den 1980er Jahren mehr und mehr zum politischen Unruheherd in der Region. Verwurzelt in den zahlreichen städtischen Institutionen und Netzwerken von Kirche und Kulturbund, Wissenschaft und Kulturbetrieb, Film und Sport, Bohème und Jugendszene entstand eine rege Oppositionsszene und Protestbewegung, die die Stadt zum Epizentrum des politischen Umbruchs in Brandenburg machte.
Anhand komplexer Fallstudien zeichnet die Untersuchung von Jutta Braun und Peter Ulrich Weiß das einzigartige Panorama einer vielgestaltigen Stadtgesellschaft im Wandel, in der sich mit der Transformation der politischen Rahmenbedingungen auch das Lebens- und Raumgefühl innerhalb der Kommune fundamental veränderten. Mit dieser Arbeit haben die Autoren eine bedeutende
Forschungslücke zu den DDR-Bezirksstädten im Übergang von der Honecker-Ära zu den 1990er Jahren geschlossen.


Auch erhältlich bei unseren Partnerbuchhandlungen oder bei:

Amazon.deLibri.deSchweitzer-Online.deGeniaLokalWeltbild.de
Peter Ulrich Weiß

Peter Ulrich Weiß

Peter Ulrich Weiß, Dr. phil., Historiker am Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam und an der Humboldt-Universität zu Berlin, Publikationen zur Geschichte der kommunistische Regime in Rumänien und in der DDR, darunter Studien zum Umbruch 1989/90 in Brandenburg.
Jutta Braun

Jutta Braun

Jutta Braun, Dr. phil., Historikerin am Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam, Forschungsschwerpunkt im Bereich der deutsch-deutschen Beziehungen, Sportgeschichte und Transformationsgeschichte.

Pressestimmen

»... ein spannendes Werk, das den schleichenden Erosionsprozess in der DDR am Beispiel Potsdams nachzeichnet.«
Potsdamer Neueste Nachrichten

»Auf mehr als 500 Seiten wollen sie (die Autoren) aufräumen mit dem Bild der früheren Bezirkshauptstadt als ausschließlich ›roter Kaderstadt‹.«
Berliner Morgenpost
»Peter Ulrich Weiß und Jutta Braun ist ein beeindruckendes Portrait der Potsdamer Übergangsgesellschaft gelungen.«
Neue Politische Literatur
»... ein äußerst gelungenes Buch, das auf intensiven Quellenstudien und zahlreichen Interviews mit ehemaligen Akteuren beruht. ... mehr als eine weitere regionalgeschichtliche Studie.«
Sehepunkte
»Den Autoren ist eine komplexe Fallstudie einer vielgestaltigen Stadtgesellschaft im Wandel gelungen.«
Das Historisch-Politische Buch

Leseproben & Dokumente

...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten
Was wir wissen, ist ein Tropfen; was wir nicht wissen, ein Ozean.
Isaac Newton (1643-1727)

Neuerscheinungen