12.05.-17.07.2011

9783937233635-kleinDie Verfolgung und Ermordung der deutschen und europäischen Juden gehört zu den dunkelsten Kapiteln der Geschichte des »Dritten Reichs«. Dabei ist die Rolle der unteren und mittleren Verwaltungsbürokratie noch keineswegs abschließend erforscht. Der vorliegende Band nimmt sich des Themas am Beispiel Brandenburg an.

Hier lag die Organisation der Verfolgung maßgeblich in der Verantwortung des Oberfinanzpräsidenten Berlin-Brandenburg, dessen Behörde alle Juden, die emigrierten bzw. deportiert wurden, akribisch erfasste.

Die Auswertung der archivalisch überlieferten und hier in exemplarischer Auswahl edierten Unterlagen dokumentiert - im Überblick, aber auch in ergreifenden Einzelschicksalen - die Enteignung und Verwertung des jüdischen Vermögens.

Die vorliegende Studie entstand in Zusammenhang mit der Wanderausstellung »Aktenkundig: ›Jude!‹«, die bis Sommer 2011 in Eberswalde, Lübben, Cottbus, Havelberg, Schwedt, Wittenberge, Angermünde und Frankfurt (Oder) zu sehen ist.

Das Buch: Der Katalog zur Ausstellung ist im be.bra wissenschaft verlag erschienen und überall im Buchhandel und im Stadtmuseum Schwedt/Oder erhältlich.

Weitere Infos zum Ausstellungskatalog Aktenkundig: "Jude!" auf den Seiten des be.bra wissenschaft verlag.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11.00 bis 17.00 Uhr

Montag geschlossen

Mehr Informationen finden Sie hier.

Wann:

Wo: Museum Viadrina

Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Straße 11
15230 Frankfurt/ Oder

Praktische Anwendung finden nicht die richtigsten Theorien, sondern die einfachsten Theorien.
Konrad Zuse (1910–1995)

Neuerscheinungen