Donnerstag, 29. August 2019

Von Berlin nach New York - Ein Leben in zwei Welten

Buchpremiere und Empfang mit Karl von der Heyden

Jüdisches Museum, W. M. Blumenthal Akademie
Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1
10969 Berlin

Uhrzeit: 19:00 Uhr

Moderation: Knut Elstermann

Der Eintritt ist frei. Um Online-Anmeldung unter diesem Link wird gebeten.

ACHTUNG: Die Veranstaltung ist ausgebucht! Restkarten sind ab 18:45 Uhr an der Abendkasse erhältlich.

Leseprobe 


Auf dem Höhepunkt seiner Karriere saß Karl von der Heyden in den Vorständen und Aufsichtsräten amerikanischer Unternehmen wie Heinz, PepsiCo und Dreamworks Animation. Seine Wurzeln aber liegen in Berlin, wo er 1936 geboren wurde.

In »Von Berlin nach New York« beschreibt er seine Erlebnisse als Kind und Jugendlicher im kriegszerstörten Deutschland und seinen Weg in die USA, wo er 1957 ein Studium an der Duke University aufnahm. Es ist die bewegende Geschichte eines Mannes, der sich erst aus der Distanz heraus mit den Verstrickungen der eigenen Familie in den Nationalsozialismus auseinandersetzen kann und der sich zugleich mit Mut und Entdeckerfreude auf das Leben in einer neuen Welt einlässt.

»Ein Buch über deutsche und amerikanische Geschichte im Zwanzigsten Jahrhundert, ein lehrreicher und erhellender Lebensbericht über ein Dasein in zwei transatlantisch getrennten Welten.« - Daniel Kehlmann



Manchmal kann man jedermann hinters Licht führen und manch einen kann man jederzeit hinters Licht führen, aber jedermann jederzeit hinters Licht zu führen, das geht nicht.
Abraham Lincoln (1809–1865)

Neuerscheinungen