Kulturlandschaft Samland
     
Olga Kurilo

Kulturlandschaft Samland

Kollektives Gedächtnis und Identitätswandel vom 19. bis zum 21. Jahrhundert

374 Seiten, 101 Abb., 17,5 x 24,5 cm, Gebunden
Mai 2016
34,– €
sofort lieferbar
ISBN 978-3-95410-076-7
Bestellen

Dieses Buch zeichnet ein differenziertes Bild einer bedeutenden europäischen Region mit ihren Brüchen und Kontinuitäten vom 19. bis zum 21. Jahrhundert. Die Untersuchung konzentriert sich vor allem auf die Küstenlandschaft des Samlands, die für die Identität des nördlichen Ostpreußens, also des heutigen Kaliningrader Gebiets, besonders prägend war bzw. ist. Bei der Suche nach regionalen und lokalen Identitäten werden verschiedene Themenfelder einbezogen – wie Fischerei, Bernsteingewinnung, Literatur und Kunst, Architektur und Denkmäler, Verkehr und Infrastruktur, Bädertourismus sowie Flucht und Vertreibung.


Auch erhältlich bei unseren Partnerbuchhandlungen oder bei:

Amazon.deLibri.deSchweitzer-Online.deGeniaLokalWeltbild.de
Olga Kurilo

Olga Kurilo

Olga Kurilo, geboren 1966, Dr. phil., ist habilitierte Osteuropahistorikerin und Privatdozentin an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder). Ihre Forschungsschwerpunkte sind die Geschichte des Baltikums, Erinnerungskultur, Tourismus im Ostseeraum und Deutsche in Osteuropa.

Leseproben & Dokumente

...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten
Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen.
Benjamin Franklin (1706-1790)

Neuerscheinungen

  • Fluchtpunkt Film
    Integrationen von Flüchtlingen und Vertriebenen durch den deutschen Nachkriegsfilm 1945–1990
  • Geben oder Nehmen
    Zwei Jahrzehnte Rückübertragungsverfahren von Immobilien im Prozess der deutschen Wiedervereinigung am Beispiel der Region Berlin-Brandenburg
  • Das Klinikum Kaulsdorf
    Vom Arbeiterwohnlager zum modernen Krankenhaus. 75 Jahre Krankenhaus Kaulsdorf
  • Land im Umbruch
    Mecklenburg-Vorpommern nach dem Ende der DDR
  • Totalitäre Profile
    Zur Ideologie des Nationalsozialismus und zum Widerstandspotenzial seiner Gegner