Eingeliefert nach Rummelsburg
     
Christine Steer

Eingeliefert nach Rummelsburg

Vom Arbeitshaus im Kaiserreich bis zur Haftanstalt in der DDR

272 Seiten, 59 Abb., 17,0 x 24,0 cm, Paperback
Januar 2018
26,– €
sofort lieferbar
ISBN 978-3-95410-099-6
Bestellen

Das Buch erzählt die Geschichte des berüchtigten Gefängnisses Rummelsburg der Volkspolizei der DDR und der preußischen Vorgängeranstalt Städtisches Arbeitshaus. Während der NS-Zeit wurde es zum Städtischen Arbeits- und Bewahrungshaus Berlin- Lichtenberg mit einer Sonderabteilung für Homosexuelle und »psychisch Abwegige«. Von 1951 bis 1990 verbüßten hier zahlreiche Häftlinge als Opfer von Unrechtsurteilen der politischen Strafjustiz der DDR langjährige Haftstrafen, darunter westdeutsche Gefangene, bis sie von der Bundesrepublik Deutschland »freigekauft« wurden. Neben bis dahin unbekannten Zahlen, Daten und Fakten kommen auch viele politisch Verfolgte zu Wort, die in der Haftanstalt Rummelsburg einsaßen.


Auch erhältlich bei unseren Partnerbuchhandlungen oder bei:

Amazon.deLibri.deSchweitzer-Online.deGeniaLokalWeltbild.de
Christine Steer

Christine Steer

Christine Steer, geb. 1947, studierte in Leipzig und Berlin, beruflich beheimatet in verschiedenen Kulturrichtungen, seit 1977 Gründerin und Leiterin des Museums Lichtenberg, div. Ausstellungen, publizistische Beiträge, Buchveröffentlichungen und Forschungen mit dem Schwerpunkt Stadtentwicklung, Zeitgeschichte, Kultur und zu den Themen Gedenken und Erinnerung, NS-Zwangsarbeit, Industriegeschichte sowie sowjetisches Garnisonstädtchen Karlshorst.

Leseproben & Dokumente

...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten
Manchmal kann man jedermann hinters Licht führen und manch einen kann man jederzeit hinters Licht führen, aber jedermann jederzeit hinters Licht zu führen, das geht nicht.
Abraham Lincoln (1809–1865)

Neuerscheinungen