Fürst Pückler
     
Ulf Jacob (Hg.), Simone Neuhäuser (Hg.), Gert Streidt (Hg.)

Fürst Pückler

Ein Leben in Bildern

ca. 480 Seiten, 21 x 25,9 cm, Gebunden, 150 farbige Abbildungen
ersch. November 2019
34,– €
ISBN 978-3-89809-170-1
Vorab bestellen

Die Biographie des Fürsten Hermann Ludwig Heinrich von Pückler-Muskau (1785–1871) ist überreich an Anekdoten und Legenden, zugleich bietet sie aber auch tiefe Einblicke in das kulturelle und politische Leben seiner Zeit.
Als Erfolgsschriftsteller und Orientreisender, als Landschaftskünstler von internationalem Rang, aber auch als Standesherr, vielseitig interessierter Leser, Freund der Wissenschaften und Genießer alles Schönen hinterließ Fürst Pückler eine vielschichtige Überlieferung, die über sein individuelles Dasein hinaus zugleich ein Monument des 18. und 19. Jahrhunderts bildet.


Auch erhältlich bei unseren Partnerbuchhandlungen oder bei:

Amazon.deLibri.deSchweitzer-Online.deGeniaLokalWeltbild.de
Ulf Jacob

Ulf Jacob

Ulf Jacob, geboren 1968, ist Soziologe und Kunstwissenschaftler. Seit Ende der 1990er Jahre arbeitet er als Autor, Herausgeber, Redakteur, Projektberater und Ausstellungskurator, seit 2009 ist er zudem Lehrbeauftragter an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin.

Simone Neuhäuser

Simone Neuhäuser

Simone Neuhäuser, geboren 1972, ist Kunsthistorikerin und seit 2015 Kustodin der Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz, wo sie u. a. die Ausstellungen »Herrschaftszeiten! Adel in der Niederlausitz« und »Augusta von Preußen. Die Königin zu Gast in Branitz« kuratierte.

Gert Streidt

Gert Streidt

Gert Streidt war in verschiedenen Aufgabenbereichen der Stiftung Preußische Schlösser
und Gärten leitend tätig, bevor er das Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte
in Potsdam aufbaute. Seit 2008 ist er Direktor der Stiftung Fürst-Pückler-Museum
Park und Schloss Branitz.

Leseproben & Dokumente

...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten
Alles, was uns umgibt, ist Schrift; der Mensch muß nur lernen, sie zu lesen.
Bernhard Martin

Neuerscheinungen