August Julius Wredow
     
Wolfgang Rose, Tobias Öchsle

August Julius Wredow

Leben und Vermächtnis - eine Annäherung

Schriftenreihe der Stiftung Wredowsche Zeichenschule [2]

160 Seiten, 81 Abb., 17,0 x 24,0 cm, Paperback
November 2017
18,– €
sofort lieferbar
ISBN 978-3-95410-096-5
Bestellen

August Julius Wredow (1804–1891) war ein hochgelobter Künstler, der immer an der Schwelle zum Ruhm stand. Dennoch war er kaum über die nationale Kunstszene hinaus bekannt. Wer war dieser Mann, dessen Spuren sich als Bildhauer, als Professor der Akademie der Künste, als umsichtiger Geschäftsmann und als Stifter einer Zeichenschule in Brandenburg an der Havel bis in die heutige Zeit verfolgen lassen? Dieser Frage geht der umfangreich bebilderte Band auf der Grundlage einer breiten, zum Teil erstmals ausgewerteten Quellenbasis zunächst in einer biografisch kunstgeschichtlichen Skizze nach und bietet damit einen fundierten Überblick über Herkunft, Leben und künstlerisches Werk Wredows. Im Mittelpunkt der weiteren Betrachtung steht das Wirken der von ihm 1886 gegründeten Stiftung, der Wredowschen Zeichenschule, im Zeitraum von der Weimarer Republik bis in die 1970er Jahre. Im Anhang bieten nach neuesten Erkenntnissen zusammengestellte Zeittafeln einen schnellen Zugriff auf die wichtigsten Daten zur Person, zum künstlerischen Schaffen und zur Stiftungsentwicklung.


Auch erhältlich bei unseren Partnerbuchhandlungen oder bei:

Amazon.deLibri.deSchweitzer-Online.deGeniaLokalWeltbild.de
Wolfgang Rose

Wolfgang Rose

Wolfgang Rose, M.A., geboren 1962, studierte Geschichte und Altamerikanistik in Berlin und Potsdam. Von 2009 bis 2015 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geschichte der Medizin an der Charité Berlin. Zurzeit ist er Mitarbeiter bei der Brandenburgischen Historischen Kommission e. V.

Tobias Öchsle

Tobias Öchsle

Tobias Öchsle, B.f.A., geboren 1987, studierte Bildende Künste im Studienschwerpunkt Bildhauerei an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg. Seit 2015 ist er künstlerischer Leiter der Stiftung Wredowsche Zeichenschule in Brandenburg an der Havel.

Leseproben & Dokumente

...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten
Manchmal kann man jedermann hinters Licht führen und manch einen kann man jederzeit hinters Licht führen, aber jedermann jederzeit hinters Licht zu führen, das geht nicht.
Abraham Lincoln (1809–1865)

Neuerscheinungen