Ergebnisse 1 - 2 von 2
Bleiben in Breslau
Anja Schnabel

Bleiben in Breslau

Jüdische Selbstbehauptung und Sinnsuche in den Tagebüchern Willy Cohns 1933 bis 1941

Willy Cohn – Breslauer Jude muss nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten erleben, wie deutsche Juden zusehends entrechtet werden. Auszuwandern kommt für ihn dennoch nicht in Betracht. Ausgehend von der Entscheidung Cohns zu bleiben, betrachtet die Untersuchung das Bleiben als Akt jüdischer Selbstbehauptung. Weiterlesen

»Seid mutig und aufrecht!«
Johann Nicolai

»Seid mutig und aufrecht!«

Das Ende des Centralvereins deutscher Staatsbürger jüdischen Glaubens 1933-1938

Der »Centralverein deutscher Staatsbürger jüdischen Glaubens« (C.V.) wurde 1893 in Berlin gegründet. Sein Tätigkeitsschwerpunkt lag ursprünglich auf dem Gebiet des Rechtsschutzes gegen antisemitische Diskriminierungen. ... Weiterlesen

Ergebnisse 1 - 2 von 2
Praktische Anwendung finden nicht die richtigsten Theorien, sondern die einfachsten Theorien.
Konrad Zuse (1910–1995)

Neuerscheinungen