Ergebnisse 1 - 5 von 5
Im Anfang war der Mord
Anna-Dorothea Ludewig

Im Anfang war der Mord

Juden und Judentum im Detektivroman

Detektiv- oder Kriminalgeschichten gehören zu den beliebtesten Gattungen der Unterhaltungsliteratur. Das Personaltableau des Detektivromans umfasst immer wieder auch jüdische Figuren und es werden jüdische Orte als Schauplätze gewählt. Dieser Besonderheit widmet sich dieser Band. Weiterlesen

Ahasver
Avram Andrei Baleanu

Ahasver

Geschichte einer Legende

Unter den Sagen des Mittelalters und der Neuzeit hat keine andere wie die über den "Ewigen Juden" über die Jahrhunderte eine derartige Verbreitung in Europa, Mittelasien und Nordamerika gefunden. Dieser Band erzählt die Wirkungsgeschichte hinter dem Mythos. Weiterlesen

Der Ort des Judentums in der Gegenwart
Michael Kümper (Hg.), Johannes Schwarz (Hg.), Jens Neumann (Hg.), Anna Lipphardt (Hg.), Maria Vassilikou (Hg.), Hiltrud Wallenborn (Hg.)

Der Ort des Judentums in der Gegenwart

1989 -2002

Blick auf das jüdische Leben in Europa nach der Shoah und nach den politischen Umwälzungen am Ende der achtziger Jahre. Weiterlesen

Magnus Hirschfeld
Julius H. Schoeps (Hg.), Elke-Vera Kotowski (Hg.)

Magnus Hirschfeld

Ein Leben im Spannungsfeld von Wissenschaft, Politik und Gesellschaft

Beiträge namhafter Autoren zur aktuellen, fachübergreifenden Auseinandersetzung mit dem Sexualreformer Magnus Hirschfeld Weiterlesen

Jedwabne

Jedwabne

Kollektives Gedächtnis und tabuisierte Vergangenheit

Die kontroverse Diskussion über die Ermordung der Juden von Jedwabne im Spiegel der polnischen Presse. Weiterlesen

Ergebnisse 1 - 5 von 5
Nichts setzt dem Fortschritt der Wissenschaft mehr Hindernis entgegen, als wenn man zu wissen glaubt, was man doch nicht weiß. In diesen Fehler fallen gewöhnlich die schwärmerischsten Erfinder von Hypothesen.
G. C. Lichtenberg (1742-1799)

Vorschau & Gesamtverzeichnis

Unbenannt 1

Unser Katalog für das Frühjahr 2017

Neuerscheinungen