Ergebnisse 1 - 5 von 5
Im Anfang war der Mord
Anna-Dorothea Ludewig

Im Anfang war der Mord

Juden und Judentum im Detektivroman

Detektiv- oder Kriminalgeschichten gehören zu den beliebtesten Gattungen der Unterhaltungsliteratur. Das Personaltableau des Detektivromans umfasst immer wieder auch jüdische Figuren und es werden jüdische Orte als Schauplätze gewählt. Dieser Besonderheit widmet sich dieser Band. Weiterlesen

Ahasver
Avram Andrei Baleanu

Ahasver

Geschichte einer Legende

Der Legende nach war Ahasver ein jüdischer Schuster aus Jerusalem, vor dessen Haus Jesus auf dem Weg zur Kreuzigung ausruhen wollte. Als Ahasver ihn mit heftigen Worten verjagte,... Weiterlesen

Magnus Hirschfeld
Julius H. Schoeps (Hg.), Elke-Vera Kotowski (Hg.)

Magnus Hirschfeld

Ein Leben im Spannungsfeld von Wissenschaft, Politik und Gesellschaft

Als Sohn eines jüdischen Sanitätsarztes wurde Magnus Hirschfeld am 14.05.1868 in Kolberg /Pommern geboren. Nach seinem Studium der Philosophie, Philologie und Medizin liess er... Weiterlesen

Der Ort des Judentums in der Gegenwart
Michael Kümper (Hg.), Johannes Schwarz (Hg.), Jens Neumann (Hg.), Anna Lipphardt (Hg.), Maria Vassilikou (Hg.), Hiltrud Wallenborn (Hg.)

Der Ort des Judentums in der Gegenwart

1989-2002

Eine Sammlung von Beiträgen zur Konferenz „Der Ort des Judentums in der Gegenwart, 1989–2002“. Die Autoren begeben sich in ein Feld, das Diana Pinto erstmals 1996 als „Jewish... Weiterlesen

Jedwabne

Jedwabne

Kollektives Gedächtnis und tabuisierte Vergangenheit

Jedwabne, eine kleine Ortschaft in Polen, ist zum Symbol geworden für ein schmerzhaftes Kapitel der polnischen Geschichte. Der Soziologe Jan Tomasz Gross, der über die Ermordung... Weiterlesen

Ergebnisse 1 - 5 von 5
Der Philosoph wird seine Führerrolle am besten spielen, wenn er der Theorie treu bleibt und sie nach besten Kräften zu fördern sucht.
Edith Stein (1891-1942)

Vorschau & Gesamtverzeichnis

Seiten aus bebra wissenschaft Vorschau H17web

Unser Katalog für den Herbst 2017

Neuerscheinungen