Reisen in die Zukunft
     
Michael C. Bienert

Reisen in die Zukunft

Die USA-Besuche des Berliner Magistrats 1929

Ernst-Reuter-Hefte [4]

48 Seiten, 10 Abb., 14,8 x 21 cm, Broschiert
September 2014
5,– €
sofort lieferbar
ISBN 978-3-95410-031-6
Bestellen

Im Jahr 1929 besuchten zwei Delegationen des Berliner Magistrats die USA. Den offiziellen Anlass zu den Fahrten bildete eine Einladung des New Yorker Bürgermeisters James J. Walker. Sowohl Walkers Visite in Berlin zwei Jahre zuvor als auch die Gegenbesuche stießen in der deutschen und amerikanischen Öffentlichkeit auf großes Interesse.
Die Fahrten bildeten den Höhepunkt eines breiten Erfahrungs- und Kulturaustausches, der bereits im Kaiserreich begonnen hatte. Deutsche und amerikanische Kommunalpolitiker, Verwaltungsexperten, Stadt- und Verkehrsplaner wollten auf diese Weise von den Erfahrungen der jeweils anderen Seite lernen, um für die Herausforderungen der Zukunft in den rasch wachsenden Großstädten gewappnet zu sein. Zugleich verbanden sich mit diesen Reisen außenpolitische Hoffnungen auf eine Verbesserung des deutsch-amerikanischen Verhältnisses nach dem Ersten Weltkrieg.
Das vierte Ernst-Reuter-Heft beschreibt die historischen Hintergründe und die Entwicklung dieser transatlantischen Kontakte. Er zeigt auf, wie sich in den USA-Reisen des Jahres 1929 exemplarisch viele der drängenden Fragen und Probleme der Weimarer Republik spiegelten.


Auch erhältlich bei unseren Partnerbuchhandlungen oder bei:

Amazon.debuecher.deLehmans.deSchweitzer-Online.deWeltbild.de
Michael C. Bienert

© Landesarchiv Berlin/Platow

Michael C. Bienert

Michael C. Bienert, Dr. phil., geb. 1978, ist Geschäftsführer der Stiftung Ernst-Reuter-Archiv. Er lehrt Neuere Geschichte an der Universität Rostock und an der TU Berlin.

Leseproben & Dokumente

...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten
Praktische Anwendung finden nicht die richtigsten Theorien, sondern die einfachsten Theorien.
Konrad Zuse (1910–1995)

Neuerscheinungen