Die Berliner Republik
     
Michael C. Bienert, Stefan Creuzberger, Kristina Hübener, Matthias Oppermann

Die Berliner Republik

Beiträge zur deutschen Zeitgeschichte seit 1990

Zeitgeschichte im Fokus [2]

272 Seiten, 60 Abb., 17,5 x 24,5 cm, Gebunden
November 2013
19,95 €
sofort lieferbar
ISBN 978-3-95410-101-6
Bestellen

Mit der Friedlichen Revolution in der DDR und der Wiedervereinigung begann 1990 ein neues Kapitel in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Sinnfälliger Ausdruck dessen war der Beschluss des Deutschen Bundestags, das Parlament und einen Großteil der Regierungsfunktionen von Bonn nach Berlin zu verlegen. Im Zuge der sogenannten Hauptstadtdebatte gewann der Begriff der 'Berliner Republik' an Kontur. Diente er anfangs noch als Folie für Warnungen, die Tugenden der 'alten' Bundesrepublik nicht aus den Augen zu verlieren, hat er inzwischen Eingang in die zeithistorische Forschung gefunden. In diesem Band gehen namhafte Historiker und Politikwissenschaftler sowohl den innen- und außenpolitischen Veränderungen als auch den neuen kulturellen, sozialen und wirtschaftlichen Herausforderungen in der Berliner Republik seit 1990 nach. Zugleich werden die großen Kontinuitätslinien deutlich, die sich von der Bonner Republik bis in die Gegenwart ziehen lassen.


Auch erhältlich bei unseren Partnerbuchhandlungen oder bei:

Amazon.deLibri.deSchweitzer-Online.deGeniaLokalWeltbild.deLehmans.de
Michael C. Bienert

© Landesarchiv Berlin/Platow

Michael C. Bienert

Michael C. Bienert, Dr. phil., geboren 1978, Studium der Geschichte und Germanistik/Literaturwissenschaft an der Universität Potsdam und an der Freien Universität Berlin. Seit 2011 Geschäftsführer der Stiftung Ernst-Reuter-Archiv. Veröffentlichungen zur preußischen Geschichte des 19. und frühen 20. Jahrhunderts sowie zur deutschen Zeitgeschichte.

Stefan Creuzberger

Stefan Creuzberger

Stefan Creuzberger, geboren 1961, Dr. phil., ist seit 2013 Professor für Zeitgeschichte an der Universität Rostock und Leiter der dortigen Forschungs- und Dokumentationsstelle des Landes Mecklenburg-Vorpommern zur Geschichte der Diktaturen in Deutschland. Von 1989 bis 1994 war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Seminar der Universität Bonn, von 1995 bis 2001 Stellvertretender Chefredakteur / Redakteur der Zeitschrift OSTEUROPA, von 2001 bis 2012 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Neuere Geschichte I an der Universität Potsdam. Zahlreiche Veröffentlichungen zur deutschen und sowjetischen Geschichte im 20. Jahrhundert sowie zur Geschichte des Kalten Krieges. Mitherausgeber der Schriftenreihe »Diktatur und Demokratie im 20. Jahrhundert«.

Kristina Hübener

Kristina Hübener

Kristina Hübener, Dr. phil., geboren 1956, Humboldt- und Krupp-Stipentiatin, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Historischen Institut der Universität Potsdam; Leiterin der Arbeitsstelle Medizingeschichte mit dem Projekt »Sozialfürsorge in Brandenburg«. Zahlreiche Veröffentlichungen zur brandenburgisch-preußischen Geschichte.

Matthias Oppermann

© privat

Matthias Oppermann

Matthias Oppermann, Dr. phil., geboren 1974, Studium der Geschichte und der Französischen Philologie. 2006 Promotion an der Universität Bonn mit einer Arbeit zum politischen Denken Raymond Arons, die im Jahr 2006 mit dem Prix Raymond Aron und im Jahr 2007 mit dem Bruno-Heck-Wissenschaftspreis ausgezeichnet wurde. Seit 2008 Akademischer Mitarbeiter an der Professur für Neuere Geschichte I der Universität Potsdam. Veröffentlichungen zur Geschichte des politischen Denkens und des politischen Liberalismus im 19. und 20. Jahrhundert.

Pressestimmen

„Ein schneller Überblick über die politische Entwicklung der ,Berliner Republik'."
Märkische Allgemeine

 

„Ein bündiger wie solider Überblick über die Entwicklung seit 1989."
Berliner Morgenpost

 

„Belohnt wird man [...] mit einer souveränen Kurzfassung der allerjüngsten Zeitgeschichte."
Das Parlament 

 

„Der Band ist eine äußerst gelungene, spannungsvolle Abhandlung, dessen Vorteile in der distanziert analytischen Perspektive des Historikers liegen, der auf eben noch aktuelle politische Entwicklungen blickt. Görtemakers Betrachtung der entscheidenden poltischen Handlungsstränge seit der Wiedervereinigung fördern das Verständnis für die derzeitige politische Lage in unserem Land ungemein."
e-politik.de

 

"Görtemaker zeichnet die Grundlinien nach, die die Berliner Republik charakterisierten ..."
Zeitschrift für Politikwissenschaft

 

„In jedem Fall bietet der Band eine sehr gute - und nicht zuletzt gut geschriebene - Grundlage zum Einstieg in die tiefere Analyse einzelner Problembereiche und Ereignisse."
Deutschland Archiv

 

„...souverän und spannend. […]"
Aachener Zeitung

 

„[…] alle wichtigen Stationen von der ,Friedlichen Revolution' bis Angela Merkel."
kulturjournal

 

„... sehr informative Untersuchung, die in keiner Bücherei fehlen sollte."
Buchprofile

 

„Kompakte, auch in der Oberstufe gut einsetzbare Einführung."
ekz-Informationsdienst 

 

„Autor und Verlag haben ein wichtiges und lesenswertes Buch vorgelegt."
Recht und Politik

Leseproben & Dokumente

...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten
Lesen Sie doch Bücher! Einige von ihnen wurden speziell dafür geschrieben.
Michail Genin, (*1927), Autor

Neuerscheinungen