Proteste, Betriebe und Gewerkschaften
     

Proteste, Betriebe und Gewerkschaften

Beiträge zur ostdeutschen Transformation seit 1990

Schriftenreihe der Johannes-Sassenbach-Gesellschaft [7]

Paperback, 120 Seiten, 6 Abb., 17 x 24 cm
ISBN 978-3-95410-317-1
1. Auflage, November 2023

24,– €

Mit Blick auf den Vereinigungs- und Transformationsprozess der 1990er-Jahre stellt sich dabei die Frage, ob es Alternativen zu den eingeschlagenen Wegen gab. Bei der Suche nach Antworten führt der Weg auf eine Ebene, die für die einstmalige Arbeitsgesellschaft DDR von identitätsstiftender Bedeutung war: die Ebene der Betriebe, der dort Beschäftigten und ihrer Erfahrungen aus der Zeit, in der die wirtschaftliche und soziale Struktur in den neuen Ländern radikal umgestaltet wurde. Wie verliefen diese Prozesse? Welche Rolle spielten dabei Gewerkschaften und betriebliche Interessenvertretungen? Wie erfolgreich waren die vielfältigen Protestaktionen zum Erhalt von Betrieben und Arbeitsplätzen? Und welche Bedeutung nimmt dieses Engagement in den Erfahrungen der Betroffenen und in der medialen Öffentlichkeit ein? Dies sind die Kernfragen, die in dem vorliegenden Band thematisiert werden.

Mit Beiträgen von Justin Andreae, Konrad Bunk, Jessica Elsner-Lindner, Jary Koch und Jakob Warnecke.

Detlev Brunner

Detlev Brunner

Detlev Brunner, Prof. Dr., Direktor der Forschungsstelle Transformationsgeschichte an der Universität Leipzig, Vorsitzender der Johannes-Sassenbach-Gesellschaft.

Michaela Kuhnhenne

Michaela Kuhnhenne

Michaela Kuhnhenne, Dr., Leiterin des Förderschwerpunkts Bildung in der Arbeitswelt/Geschichte der Gewerkschaften bei der Hans-Böckler-Stiftung; Mitglied des Vorstandes der Johannes-Sassenbach-Gesellschaft.

Leseproben & Dokumente

...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten