Teupitz
     
Heinrich Krause (Hg.), Karsten Kuhl (Hg.)

Teupitz

Eine märkische Stadt im Wandel der Zeiten

296 Seiten, 280 Abb., 17 x 24 cm, Gebunden
August 2007
24,90 €
sofort lieferbar
ISBN 978-3-937233-38-3
Bestellen

Teupitz, idyllisch in der Wald- und Seenlandschaft des früheren Kreises Teltow gelegen, begeht das 700-jährige Stadtjubiläum. Bis zum Beginn des 20. Jh. blieb Teupitz mit knapp 800 Einwohnern die zweitkleinste Stadt in der Mark Brandenburg. Theodor Goecke entwarf hier das erste Krankenhaus in reinem Pavillonstil in Brandenburg, was Maßstäbe für weitere Bauvorhaben dieser Art setzte.
Als 1908 die zu diesem Zeitpunkt modernste und mit 1.200 Betten größte provinziale Heil- und Pflegeanstalt eröffnet wurde, vervierfachte sich nicht nur die Bevölkerungszahl innerhalb weniger Jahre. Vielmehr entstand eine Parallelgesellschaft, denn Personal und Patienten unterlagen in erster Linie den Regeln der anstaltsinternen Hierarchie. Nach dem Zweiten Weltkrieg entstand durch eine Freizeitanlage für SED-Kader zudem ein weiterer in sich geschlossener Bereich. Erst nach 1989 gestaltete sich die Situation für die Bürger der Stadt offener.


Auch erhältlich bei unseren Partnerbuchhandlungen oder bei:

Amazon.debuecher.deLehmans.deSchweitzer-Online.deWeltbild.de
...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. ggfls. zzgl. Versandkosten
Man liest gern die Werke der Alten, um andere Vorurteile kennenzulernen.
Baron de la Brède et de Montesquieu, (*1755)

Neuerscheinungen